Button gewinnt GP Japan - Vettel Weltmeister

Der Kuss des Siegers:

Vettel küsst den Pokal für den dritten Rang beim GP von Japan, der ihn zum zweifachen Weltmeister krönte

Sebastian Vettel (24) ist zum zweiten Mal Formel-1-Weltmeister! Der Deutsche wird beim GP Japan Dritter, hinter Jenson Button und Fernando Alonso.

Champagner-Dusche für Vettel! Dass es der Red-Bull-Star in Japan packen wird, war schon lange klar. Nur ein einziges Pünktchen fehlte ihm vor dem Rennen in Suzuka. Mit Platz 3 beim GP Japan ist es nun offiziell: Vettel ist der jüngste zweimalige Forme-1-Weltmeister! Mit einem Schluchzer bedankt sich Vettel noch im Red Bull bei allen seinen Team-Mitgliedern. «Wir haben es geschafft», so der Dominator der laufenden F1-Saison, der dank den 15 Punkten aus Japan in den letzen vier Rennen nicht mehr einzuholen ist. Der 24-Jährige aus Ellighausen TG lässt erwartungsgemäss nichts anbrennen. Doch bei all der Freude über den Titel kann Vettel seine Suzuka-Siegesserie nicht ausbauen. Erster wird McLaren-Pilot Jenson Button, der den 12. GP-Sieg seiner Karriere einfährt.

Der zweite des Gesamtklassements muss aber schon beim Start Vettel den Vortritt lassen. Als er rechts vorbei will, drängt ihn Vettel mit dem Red Bull ins Gras. In Runde 19 aber schnappt sich Button die Führung an der Box doch noch.

Einen Skandal gibt’s dafür bei Toro Rosso. Der Schweizer Sébastien Buemi fällt bereits in Runde 12 aus! Langsam rollt er übers Gras ins Kiesbett aus. Und dann bricht ihm wie von Geisterhand tatsächlich das rechte Vorderrad weg! Was ist passiert? Buemi: «Ich merkte schon beim Rausfahren, dass da etwas nicht stimmte.» Seine Mechaniker haben ihm beim Boxenstopp das Rad nicht angeschraubt! Dieser Nuller kann den Waadtländer sogar den Job für 2012 kosten. Buemi bleibt der einzige Ausfall des ganzen Rennens.

Sauber-Japaner Kamui Kobayashi zieht bei seinem Heimspiel einen schlechten Tag ein. Schon beim Start verliert er auf Platz 7 losgefahren fünf Plätze! Am Schluss gibt’s Rang 13 für den sympathischen Japaner. Dennoch jubelt man beim Hinwiler Rennstall über Punkte! Der zweite Sauber-Pilot, der Mexikaner Sergio Pérez, fährt auf den starken achten Rang und holt vier goldene WM-Zähler. Denn damit wirds nochmal eng um WM-Rang 6. Die beiden Force-India-Fahrer Sutil und Di Resta gehen in Suzuka auf Platz 11 und 12 nämlich leer aus. So stehts für Sauber im Duell mit Force India nur noch 40:48!

9.10.2011

Ergebnis GP von Japan 2011

  • 1 J. Button McLaren 1:30:53.427
  • 2 F. Alonso Ferrari +0:01.160
  • 3 S. Vettel Red Bull +0:02.006
  • 4 M. Webber Red Bull +0:08.071
  • 5 L. Hamilton McLaren Mercedes +0:24.268
  • 6 M. Schumacher Mercedes GP +0:27.120
  • 7 F. Massa Ferrari +0:28.240
  • 8 S. Perez Sauber +0:39.377
  • 9 W. Petrow Renault +0:42.607
  • 10 N. Rosberg Mercedes GP +0:44.322
  • 11 A. Sutil Force India +0:54.447
  • 12 P. di Resta Force India +1:02.326
  • 13 K. Kobayashi Sauber +1:03.705
  • 14 P. Maldonado Williams +1:04.194
  • 15 J. Alguersuari Toro Rosso +1:06.623
  • 16 B. Senna Renault +1:12.628
  • 17 R. Barrichello Williams +1:14.191
  • 18 H. Kovalainen Lotus +1:27.824
  • 19 J. Trulli Lotus +1:36.140
  • 20 T. Glock Marussia-Virgin +2 Runden
  • 21 J. D'Ambrosio Marussia-Virgin +2 Runden
  • 22 D. Ricciardo HRT +2 Runden
  • 23 V. Liuzzi HRT +3 Runden

Ausfälle

  • 11. Runde S. Buemi Toro Rosso